Alles Asoziale!

Bettler auf der Straße

Der Begriff „asozial“ stammt von den Nazis und bezeichnete all die Menschen, die unfähig waren, sich in der Gesellschaft einzuordnen.
Also Obdachlose, Bettler, Prostituierte und Alkoholiker.
Menschen, die zur Last des fleißigen deutschen Arbeiters vor sich hin vegetieren und das deutsche Erbgut gefährden. Unterm Strich ein wenig Sarrazin – nur ohne Herkunft!
Im Politikteil der aktuellen Zeit-Ausgabe geht es um das Thema Armut, also das unmittelbare Resultat aus Arbeitslosigkeit. Bevor ich in diesem Blogbeitrag auf das Thema „Die Sicht der Gesellschaft auf Armut und Arbeitslose“ eingehen will, möchte ich eines vorab sagen: Arbeitslose sind nicht generell asozial! Arm, aber sexy trifft nicht zu!

Weiterlesen

Advertisements